Der Indianer-Geburtstag - Die Märchenfee Alisande

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

  
Der Indianer-Geburtstag
  
Zunächst bekommt jeder kleine Indianer standesgemäß seinen eigenen Indianernamen, welcher anschließend auf ein kleines Amulett geschrieben wird, das Ihr Euch um den Hals hängen könnt.

  • Wie wärs mit "Fauler Bär", "Sportliches Faultier" oder "Kitzelnde Kakerlake"?
  • Danach wird eine "Kriegsbemalung" aufgelegt, natürlich mit Schminke und Pinsel! Oder möchtet Ihr Euer Geist-Tier als Painted Tattoo auf Eurem Arm tragen?
  • Nun basteln wir uns einen Feder-Kopschmuck mit echten Federn (ab 3 Jahren) und eine Klappertrommel (ab 4 Jahren).
  • So ausgerüstet können wir nun auf Pirsch gehen. Wer kann am besten Spuren lesen? Wer erkennt gefährliche Tiere mit verbundenen Augen? Wer kennt sich mit wilden Vogelfedern aus? Wer macht Tiergeräusche für die anderen Kinder nach, die jeder erraten kann?
  • Weiter geht es mit einem spannenden Spiel, bei dem Wolf und Adler die Kinder abwechselnd still stehen lassen oder aufwecken.
  • Doch halt: Lustige Lerche hat eine Schatzkarte gefunden, die direkt zum "Schatz im Silbersofa" führt! Findet Ihr ihn?
  • Zum Ausklang erzählt Euch die Squaw noch eine lustige Geschichte vom Waschbären Kleine Pfote, auch bekannt als Ratzeputz, und dem Bandit mit der goldenen Hand.

Kleine Info für die Eltern:
Das Bastelmaterial sowie die Schatzkiste werden von mir mitgebracht, die Eltern sollten nur für einen kleinen"Inhalt" sorgen, z. B. Süßigkeiten oder ein Mitgebsel.
Bilder von Kostüm und Basteleien findet Ihr unter den Menü-Buttons.

Auch hier können einzelne Aktionen gern abgeändert werden - siehe Button "Programm"
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü