Der Zauberschul-Geburtstag - Die Märchenfee Alisande

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

  
Der Zauberschul-Geburtstag
  
Ob "Expecto Patronum" oder "Wingardium Leviosa", Hexenlehrerin Arabella Blackskirt kennt alle möglichen Zaubersprüche....

  • Zunächst bekommt Ihr ein standesgemäßes Tattoo von Hand aufgemalt, welches für ein paar Hexenschul-Partynächte halten sollte. Ob Schnee-Eule, Hippogreif, Knuddelmuff  oder gar das Dunkle Mal? Das Ganze gibt es in bunt-glitzernd oder ganz cool in Schwarz - fast wie ein echtes Tattoo !
  • Nun braucht Ihr natürlich noch passendes Unterrichtsmaterial... und  zwar eine echte Schreibfeder mit Samtbändern am Griff und schwarzer (Kugel-)Schreibmine, aus einer großen Gänse- bzw. Truthahnfeder gebastelt. Damit sorgt Ihr auch in der Muggel-Schule für staunende Augen.
  • Und jetzt beginnt er - der Zauberschul-Unterricht ! Auf dem Stundenplan stehen: Besenflug über einen Hürdenparcour, Zauberer-Yoga, Zaubertränke probieren und erkennen, magische Krabbeltiere blind bestimmen (Achtung, eklig!), Hexen-Mathematik, sowie (natürlich!) Magie und Zauberei.
  • Anschließend erhält jeder Zauberschüler ein Schulzeugnis mit seinem Namen darauf.
  • Zum Schluss wartet noch ein spannendes Quiz auf Euch mit vielen Fragen rund um das Thema Hogwarts und Co. - Kleiner Tipp: Achtet auf die Schnee-Eule, sie verrät Euch vielleicht den Standort von Merlins Schatztruhe...


Kleine Info für die Eltern:
Bastelmaterial, Zauberschul-Requisiten sowie die entsprechende Menge an Hexenbesen zum Üben und Merlins Schatztruhe bringe ich selbstverständlich mit. Die Eltern sollten lediglich für einen kleinen Inhalt für die Truhe sorgen. Das Programm kann natürlich auch gerne abgeändert werden, z. B. Gruselgeschichte statt Zauber-Quiz usw..

Wer gern den einen oder anderen Programmpunkt ändern möchte, kein Problem - siehe Button "Programm"
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü